Der Papalagi

Ich sitze vor dem leeren Bildschirm und weiß nicht, wie ich anfangen soll. Es ist ja doch immer wieder dieselbe Erkenntnis, nur verschiedene Worte für verschiedene Symptome des Elends, das unsichtbar in uns dahinsiecht. Was so viele Mitmenschen als normal hinnehmen, treibt mich zur Verzweiflung. In ...

Willkommen im Leben

Als wir nach zwei Monaten im Mai letztes Jahr endlich wieder an die frische Luft durften, fühlte es sich an wie ein großes Volksfest. Ich werde das Gefühl nie vergessen, als meine Füße umgeben von hunderten Menschen endlich wieder Strandsand berührten und ich meine Freunde ohne Angst vor Strafe ...

Die fröhliche Narzisstin

„Wie fühlt es sich an, eine Narzisstin zu sein, die gegen Narzissmus schreibt?“, neckte mich D.. „Ich schreibe nicht gegen Narzissmus. Mir geht es darum, dass wir uns unserer narzisstischen Anflüge bewusst sind und humorvoll damit spielen, statt gegen das Ego zu kämpfen.“ „Auf deinem ...

Die neue Welt

„Das Buch verdeutlicht, dass eine bessere Welt nicht nur notwendig ist, sondern dass sie auch schon begonnen hat.“ So steht es auf dem Buchrücken. Nach diesem Satz konnte ich es kaum erwarten, es zu lesen, obwohl der Titel nicht sehr verführerisch klang: „Ökofeminismus“. Was soll das sein? ...

Die Künstlerin

Im August besuchte mich die in Hamburg lebende russische Fotografin Sasha Ilushina für ein gemeinsames Fotoshooting. Für uns beide entstand daraus viel mehr als erwartet: Eine Freundschaft, gegenseitige Inspiration und dieses Interview, das sie im Anschluss auf Englisch mit mir führte und zusammen ...

Mein vergangenes Ich

Gestern überfiel mich eine solche Trübheit, dass ich wieder einmal dachte, alles was ich tue, sei sinnlos. Dass ich nichts gelernt hätte und selbst wenn, es auch nichts bringt, da ich wieder an der gleichen Stelle stehe, wie seit eh und je. Fest im Schwitzkasten des Gefühls der Sinnlosigkeit. ...

Was wollen wir eigentlich?

Ich trete aus der Bar und es regnet. Eine Wohltat. Als könnte der Regen mir die Last von der Seele spülen, die mein Freund und seine Freunde soeben auf mich geladen haben. Wir tranken und diskutierten. An sich eine schöne und bereichernde Sache. Doch ich spüre die Emotionen und den Frust meiner ...

Willkommen in der Truman Show

Ich sitze mit meiner Bekannten Rebecca und ihrem Freund Marco im Rippchen-Restaurant in Santa Maria. Wir haben uns lange nicht gesehen. Die zwei machen Urlaub auf Mallorca und meldeten sich bei mir. Sie sind frisch gebackene Mediziner. Sie arbeitet auf einer Kinderkrebsstation und er ist Anästhesist. Ein ...

Ein Appell für den Frieden

Mir ist kotzübel. Mein Herz rast und ich mir wird schwindlig. Ich sitze in meinem sonnendurchfluteten Großraumbüro im Herzen von Palma und schreibe hochmotiviert Interviewfragen für unsere neue Mutmach-Redaktion des Rubikon an verschiedene Menschen, die mich begeistern. Zwischendurch teile ...

Gemeinsam sind wir stark

Wie oft sitze ich in meinem Zimmer und fühle mich allein. Machtlos. Von allem irgendwie überfordert und von einer Lust gedrängt, mich von "der Welt" zurückzuziehen. Drei Jahre lang habe ich das getan. In meiner neuen Wahlheimat Mallorca. Da ich noch keine Freunde geschweige denn Bekannte hatte, ...