Unerwartetes Erwachen

Ein Auszug aus meinen Morgenseiten. Die Sonne strahlt noch immer vom blauen Himmel. Das Wetter steht im krassen Kontrast zu dem Buch „Warum schweigen die Lämmer“ von Rainer Mausfeld, das ich lese, und dem Eindruck, den ich von unserem Leben in westlichen Gefilden gewinne. Es ist eben nie ...

Die Kunst des Glücklichseins

Für diejenigen, die sich fragen, ob es das schon gewesen  sein soll oder ob das Leben nicht doch irgendwie mehr zu bieten hat. Neulich las ich in einem Buch des Inders Sri Nisargadatta Maharaj (1) folgenden Satz: „Der einzige Zweck des Lebens ist das Leben.“ Das fand ich sehr beruhigend. ...

Mein vergangenes Ich

Gestern überfiel mich eine solche Trübheit, dass ich wieder einmal dachte, alles was ich tue, sei sinnlos. Dass ich nichts gelernt hätte und selbst wenn, es auch nichts bringt, da ich wieder an der gleichen Stelle stehe, wie seit eh und je. Fest im Schwitzkasten des Gefühls der Sinnlosigkeit. ...

Was wollen wir eigentlich?

Ich trete aus der Bar und es regnet. Eine Wohltat. Als könnte der Regen mir die Last von der Seele spülen, die mein Freund und seine Freunde soeben auf mich geladen haben. Wir tranken und diskutierten. An sich eine schöne und bereichernde Sache. Doch ich spüre die Emotionen und den Frust meiner ...

Willkommen in der Truman Show

Ich sitze mit meiner Bekannten Rebecca und ihrem Freund Marco im Rippchen-Restaurant in Santa Maria. Wir haben uns lange nicht gesehen. Die zwei machen Urlaub auf Mallorca und meldeten sich bei mir. Sie sind frisch gebackene Mediziner. Sie arbeitet auf einer Kinderkrebsstation und er ist Anästhesist. Ein ...

Ein Appell für den Frieden

Mir ist kotzübel. Mein Herz rast und ich mir wird schwindlig. Ich sitze in meinem sonnendurchfluteten Großraumbüro im Herzen von Palma und schreibe hochmotiviert Interviewfragen für unsere neue Mutmach-Redaktion des Rubikon an verschiedene Menschen, die mich begeistern. Zwischendurch teile ...

Wahre Liebe

Was ist wahre Liebe überhaupt? Liebesbeziehungen scheinen vor allem immer eines zu sein: kompliziert. Warum ist das so? Haben wir vielleicht falsche Vorstellungen davon, was eine „gelingende Beziehung“ ausmacht? Nehmen wir uns überhaupt die Zeit, uns darüber bewusst zu werden, was wir wirklich ...

Vom Fasten und Schreiben

Letztes Jahr im Februar war ich fasten und fühlte mich danach das ganze Jahr über so wohl wie nie zuvor in meinem Körper. Wohl auch, da ich begann, genussvoll anders zu essen. Weniger Nudeln, mehr Kartoffeln. Weniger Nudeln, mehr Vielfalt und Kreativität, weniger Nudeln, aber dennoch ab und zu meine ...