Das möchtest du dir nicht entgehen lassen

Flohbair möchte deine E-Mail-Adresse.

Wozu?

Hm. Naja, wenn ich ehrlich sein soll, um dir irgendwann eventuell mal was zu verkaufen, glaube ich.

Wie bitte??? Dafür gebe ich dir doch nicht meine E-Mail-Adresse! Und was heißt „GLAUBE ICH“??

„GLAUBE ICH“ heißt, dass ich ja noch gar kein Produkt habe. Ich habe zwar ein paar Ideen, aber es kommt ja auch darauf an, wie sich mein Blog entwickelt, weißt du?

Was willst du eigentlich von mir? Ich kann doch deinen Blog einfach lesen, wann ich will, und fertig.

Aber wenn ich dir eine E-Mail mit interessanten Inhalten bequem ins Postfach sende, ist das doch auch nicht schlecht für dich. Zumal ich dir ja nicht das Gleiche schreiben werde, was du eh schon auf dem Blog findest. Höchstens mal einen Link dazu, damit du nichts verpasst.

Ach so? Was willst du mir denn dann schicken? Einen Newsletter, der mir am Arsch vorbeigeht?

Ähm. NEIN?!! Ich habe mir Gedanken um dich gemacht, lieber Leser, ob du es glaubst oder nicht, und ich würde es NIE wagen, dir einen Newsletter zu schicken, der dir am Arsch vorbeigeht, um es mit deinen Worten zu sagen.

Was willst du mir denn dann schicken?

Praktische Übungen und Denkanstöße, damit du nicht vergisst, DICH SELBST LIEBEN zu lernen.

Im Alltag vergessen wir das nämlich schnell mal und jetzt stell dir vor, du sitzt gerade gestresst und müde im Büro und hast die Schnauze voll und dann flattert eine E-Mail von mir in dein Postfach mit liebevollen Worten, die dich daran erinnern, an dich zu denken und für dich da zu sein. Die dir sagt, dass du gut zu dir sein sollst.

Und was soll das bringen?

Es soll dich AUFHEITERN. Dir zeigen, dass da jemand auf dich achtet, und zwar nicht ich, sondern DU SELBST, ich erinnere dich nur daran.

Im Idealfall hörst du dann eine Stimme in dir, die sagt: „Hey, stimmt ja, es geht auch anders. Denke nach. Was brauchst du jetzt? Wie kannst du Kraft tanken? Wie lange willst du so weiter machen. Nimm dir Zeit für dich.“

Hm. Also das klingt ja schon ganz interessant.

Das finde ich ja auch. Ich habe mich gefragt, über was für E-Mails ich mich freuen würde und da fielen mir die Present Moment Reminder von Eckhart Tolle ein. Das sind E-Mails, die immer mal ankommen und mich mit einem Satz oder Paragraph daran erinnern, im Hier und Jetzt zu leben.

Über diese Mails freue ich mich immer richtig. Wobei ich mich wahrscheinlich selten so kurz fassen werde, da ich nun einmal ein kleines Plappermaul bin. Auch im Schriftlichen. Sorry!

Ich gebe zu, das klingt ganz nett. Aber ich habe keinen Bock auf irgendeine Werbung. Immer muss alles einen Haken haben.

Also keine Sorge.

Es wird ja Werbung von mir sein, also mit Sachen, die dich auch interessieren. Zum Beispiel, falls ich mal ein Wander-Coaching auf Mallorca anbieten sollte (eine meiner fixen Ideen) oder ein Buch schreibe, in dem es auch um die gleichen Themen geht, wie hier im Blog.

Keine Werbung für irgendwelche anderen oder fragwürdige Körperoperationen. Versprochen!

Außerdem kannst du dich ja jederzeit abmelden, wenn ich dir zu nervig werde.

Ja, das stimmt.

Und? Hast DU Lust, es auf einen Versuch ankommen zu lassen?

Sei es dir wert.

elisasignatur

PS: Dieses imaginäre Gespräch entstand für das spannende BlogMomentum von Markus Cerenak.

starter-150x150

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Liebe Elisa
    Deine Zeilen stimmen, sie heitern mich auf. Nicht nur Deine Botschaft erinnert mich an meine, sondern auch ein Teil Deiner Geschichte.
    Ich mag Deinen Blog sehr! Viel, viel Erfolg und vor allem viel Freude am Dich selbst leben,
    Ursina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.